FDP-Fraktion setzt sich für WLAN in den Schulen ein

Fraktion17. Oktober 2016

Die FDP-Fraktion fordert WLAN in den Schulen. „Beste Bildung bedeutet bestmögliche Unterstützung auch durch Bereithaltung der technischen Möglichkeiten. Dazu gehört eine leistungsfähige Anbindung der Schulen an das Internet. Innerhalb der Schulen ist zur Nutzung der technischen Möglichkeiten des Internets ein für die Schulgemeinde frei zugängliches WLAN ebenfalls erforderlich“, so der FDP-Kreistagsabgeordnete und Vorsitzende des Schulausschusses, Joachim Schmidt. In dem Antrag, der am 31.10. im Kreistag beraten wird, fordern die antragstellenden Fraktionen den Kreisausschuss auf zu berichten, wie die sich aus dem laufenden flächendeckenden Breitbandausbau ergebenden technischen Möglichkeiten gezielt für die Bedürfnisse der Schulen genutzt werden können. Weiter soll geprüft werden, inwieweit in diesem Zusammenhang der Einsatz von WLAN für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler in diesen Schulen möglich ist. Bei der Prüfung sind insbesondere die technischen Möglichkeiten, die Kosten sowie die rechtlichen Gesichtspunkte zu berücksichtigten. Der Bericht des Kreisausschusses soll unter Beachtung einer möglichen stufenweisen Umsetzung und der Einbeziehung der angekündigten finanziellen Förderung durch das Land Hessen die Auswirkungen auf den Haushalt des Lahn-Dill-Kreises darstellen.